Beiträge

grüne Kugeln mit Stacheln

Die Krise als Chance

All der Frust, all die Ängste, die Verzweiflung sollen einen Sinn haben? Nein, primär hat die Krise keinen Sinn, das heißt aber nicht, dass wir ihr keinen geben können. Lesen Sie jetzt, wie wir diese Krise überstehen, und gemeinsam gestärkt daraus hervorgehen können.
Mann hält Zeitung

Die Welt mit beiden Augen sehen

,
Die Corona-Krise hat uns fest im Griff und die Medien sind voll mit Nachrichten über das Virus. Die freie Journalistin Susanne Wolf erklärt wie wichtig auch positive Nachrichten und Lösungsvorschläge wären.
weiße Obstblüten

Die Welt nach Corona

,
Zukunftsforscher Matthias Horx wagt einen Blick auf die Welt nach Corona. Darüber, wie wir uns wundern werden, wie viel Positives die Krise für alle gebracht hat.
Violett lila Abendhimmel am Meer, Sonne scheint durch eine Pinie mit breitem Schirm

Appell zum Klimaschutz

Und plötzlich war er da, der Klimawandel. Einst hieß es, wir haben 30-40 Jahre Zeit, jetzt sind es nur noch 12. Warum Klimaschutz wieder in aller Munde ist und was auf uns zukommt, zusammengefasst.
Freundlich lächelnder Mann mit Brille vor Meer und Leuchtturm im Hintergrund

Wie schaffen wir die Abkehr vom Überfluss?

„Viele gesellschaftliche Subsysteme hängen am Wachstum wie der Junkie an der Nadel.“ Reinhard Loske, Professor für Politik, Nachhaltigkeit und Transformationsdynamik, betrachtet unsere Gesellschaft aus neuen Blickwinkeln und liefert Ansätze für mehr Zukunftsfähigkeit.

Zukunft ist nach Hause zu kommen

Uns geht es so gut wie noch nie, wir leiden keinen Hunger, genießen höchsten Wohlstand, und trotzdem sind wir hochgradig unzufrieden. Soziologe Harald Welzer und Nachhaltigkeitsexperte Werner Lampert auf der Suche nach den Ursachen und einem gangbaren Weg in die Zukunft.
In einem Stoffsack liegt allerhand Plastikmüll

Plastik- Oder warum plötzlich alle nervös sind

Die EU ist nervös. Warum? Über Jahre exportierte sie ihren Plastikmüll nach China, damit ist seit Jänner 2018 Schluss, was alle vor eine große Herausforderung stellt. Wie sollen wir ihr begegnen und ist sie die große Chance?
Eine Gruppe von Menschen steht in herbstlicher Landschaft, alle in Mänteln und mit Hauben

Geben wir der Zukunft Hoffnung! - Forum Langenlois II

Braucht unsere Gesellschaft einen neuen Ethik-Kompass? Kann es uns gelingen, künftig handlungsfähig zu bleiben? Und werden wir in der Lage sein, unsere Zuversicht zu wahren? Mit diesen Fragen eröffnete Werner Lampert das zweite Nachhaltigkeitsforum Langenlois.
Portrait eines gen Himmel blickenden bärtigen Mannes mit lockigem ergrauten Haar und Hornbrille, im Hintergrund Busch mit gelben Blättern

Zum Optimismus des Willens

,
"Unsere Bosheiten, unsere Hybris, der Neid, die Gier, unsere Nachlässigkeit, unsere Egos, Kant nennt es unsere Widrigkeiten, Rohigkeiten, sie sollen sein, denn sie sind unsere Gehilfen auf dem Weg zum Menschsein." Werner Lampert wagt einen optimistischen Blick in die Zukunft.
Zwei Kinder, ein Mann und eine Frau stehen vor dem Berliner Tor und halten Herzluftballone in grün mit der Aufschrift AVAAZ

Aufschrei der Zivilbevölkerung – wo bist du?

,
Ob beim Umweltschutz oder im Kampf für eine gerechtere Gesellschaft: Die Zivilbevölkerung kann da Verantwortung übernehmen, wo die Politik feststeckt. Aber gibt es heute eigentlich noch Menschen, die für ihre Überzeugung auf die Straße gehen?