Beiträge

Bio-Haubenkoch Jeremias Riezler bei seinen Schweinen

Mehr Respekt, bitte! Vom Umgang mit Lebensmitteln in der Gastronomie

,
Hat man als Gastronom Zeit und Muße sich um das Vermeiden von Lebensmitteln zu kümmern? Bio-Haubenkoch Jeremias Riezler im Gespräch mit 'Nachhaltigkeit. Neu denken.'
Gudrun Obersteiner

Wer muss handeln? Uneingeschränkt: alle!

,
Wir brauchen mehr Durchblick, um Verschwendung in den Griff zu kriegen. Die Abfall-Expertin Gudrun Obersteiner hilft uns im Interview auf die Sprünge und meint: Lebensmittel zu retten ist keine große Kunst.
Blick über eine hügelige Landwirtschaft

Wir stellen Ernährungssouveränität in den Fokus

,
Ernährungssouveränität liefert definitiv genug Interessantes um sie in den Fokus zu stellen. Erfahren Sie was Ernährungssouveränität ist, weshalb sie notwendig wurde und wie sie bewahrt werden kann. Lesen Sie jetzt alle Beiträge zum neuen Themenschwerpunkt.
Markt unter Wellblechkonstrukt mit tropischen Früchten

TTIP kennt jeder, was ist mit MERCOSUR?

Ein Handelsabkommen mit Ländern Südamerikas würde noch billigere Futtermittel für die Massentierhaltung der EU bedeuten. Was können wir gegen MERCOSUR tun?

Zukunft ist nach Hause zu kommen

Uns geht es so gut wie noch nie, wir leiden keinen Hunger, genießen höchsten Wohlstand, und trotzdem sind wir hochgradig unzufrieden. Soziologe Harald Welzer und Nachhaltigkeitsexperte Werner Lampert auf der Suche nach den Ursachen und einem gangbaren Weg in die Zukunft.
Apfelbaum der mit Eisschicht überzogen ist

Klimaschutz: Jetzt heißt es anpacken!

Von authentischer Regionalität in der Landwirtschaft bis zur Elektromobilität: Es bieten sich viele Chancen, um dem Klimawandel zu begegnen. Doch die Politik bremst. Biopionier Werner Lampert und Politikwissenschaftler Claus Leggewie über die herausfordernde Lage.
Blick über sonniges Barcelona

Ein Europa getragen von Regionen

,
Könnten die katalonischen Bestrebungen der Aufbruch in ein anderes Europa werden? Hat die EU angesichts der Krise in Spanien den Mut, Europa wirklich einmal neu zu denken? Politologin Ulrike Guérot zur politischen Seite von Regionalität.
Weibliche Hand hält erdige Karotten

Authentische Regionalität?

Regionalität hat sich in den vergangenen Jahren zum Megatrend entwickelt. Eine kritische Auseinandersetzung mit dem Hype rund um regionale Produkte – und warum die Herkunft eines Lebensmittels alleine nichts über die Güte aussagt.
Mann mit Rauschebart und lockigem Haar hält Kürbis in der Hand und betrachtet ihn

Was meinen wir, wenn wir von Regionalität sprechen?

,
Das Bekenntnis zur Region liegt im Trend. Aber was macht authentische Regionalität aus? Der Nachhaltigkeitsexperte und Biopionier Werner Lampert erklärt die unterschiedlichen Facetten und zeigt, warum nur eine nachhaltige regionale Entwicklung Zukunft hat.
2 Milchkannen stehen in der Wiese

Fünf verbreitete Mythen zu Regionalität

Regionale Lebensmittel stammen aus 50 Kilometern Umkreis, werden handgemacht und schützen das Klima. Was es mit solchen Aussagen auf sich hat? Wir sind fünf gängigen Mythen auf den Grund gegangen.