Beiträge

Einladung zu einem Abend mit Jane Goodall mit einem Porträt von ihr

4 Gründe zur Hoffnung – Ein Abend mit Jane Goodall

,
Am 10.9.2019 war eine der bedeutendsten Persönlichkeiten unseres Jahrhunderts in Wien zu Gast. Dr. Jane Goodall begeisterte mit ihrem unermüdlichen Geist und 4 Gründen zur Hoffnung. Lesen Sie jetzt, warum wir niemals aufgeben werden.
Junge dunkelhaarige Frau vor einem Mikrofon

Wie wir die Politiker knacken

,
Die Politikwissenschaftlerin Dr. Alice Vadrot untersuchte, warum die Politik beim Natur- und Umweltschutz zu wenig handelt, mit interessanten Ergebnissen. Außerdem ist sie Mitglied im österreichischen Biodiversitätsrat. Wir trafen sie zum Interview.
Blick über eine Agrarlandschaft

Lebensmittel produzieren und trotzdem Artenvielfalt erhalten

,
Agrarökologen der Universität Göttingen untersuchten Möglichkeiten, wie produktive Landwirtschaft bei hoher Artenvielfalt betrieben werden kann und bieten Lösungsansätze und Maßnahmen.
Schwarzer Käfer mit weißen Punkten auf Distel

Noch eine Öko-Krise – Und keiner merkt es

,
Auch wenn es angenehm ist, wenn man sich keinen Bienenstachel beim Durchwandern einer Wiese zuzieht, oder die Windschutzscheibe sauber bleibt, können wir die Nachteile des Insektenschwunds nicht mehr leugnen. Lars Jaeger, Querdenker und Physiker fordert vehement die Beachtung des Artenverlusts.
Junge Menschen an einem Tisch stoßen mit Getränken an

Wie ich esse, so lebe ich

,
Essen ist eine zutiefst soziale Handlung, die bereits in der Gebärmutter beginnt. Prof. Christine Brombach beschreibt im Interview, wie sich unser Essverhalten entwickelt und welche Auswirkungen unsere Entscheidungen haben.
Schriftzug SMART

Lässt sich Ernährungssouveränität wissenschaftlich bewerten?

Das Forschungsinstitut für biologischen Landbau hat eine Methode entwickelt, die es ermöglicht Agrar- und Lebensmittelsysteme auf ihre Nachhaltigkeit zu bewerten. Ein Unterthema aus insgesamt 58 ist dabei die Ernährungssouveränität.
Mehrere Ähren vor blauem Himmel

Klimakiller Bio?

„Bio ist schlechter für das Klima“ – solche Schlagzeilen nach dem Motto „Only bad news are good news“ generieren viele Klicks. Doch dieses Credo geht leider oft auf Kosten der Sachlichkeit. Wie richtig ist die Schlagzeile?
© www.jonasedvard.dk

Pilzleder

Im allgemeinen Gebrauch dienen Pilze dem Verzehr. Eine weitere und spannende Möglichkeit für den Einsatz von Pilzen ist Pilzleder. Ist es eine ernstzunehmende Alternative zu dem aus der Tierhaut gewonnenen Leder?
Mehrere Kühe in den Bergen vor einer kleinen Holzhütte

Wertvolles Land füllt Futtertröge

Ein Drittel aller landwirtschaftlichen Flächen wird für die Produktion von Tierfutter verwendet. Für 100 Kilokalorien aus Pflanzen erhalten wir aber nur zwischen 17 und 30 Kilokalorien aus Fleisch zurück. Weltweit landen 40 % der Getreideernte…
Blick auf ein Büffet, das mit in plastikverpackten Lebensmitteln übersät ist

Bio-Kunststoffe sind doch bio, oder?

Das Wort Bio ist nur bei Lebensmitteln ein geschützter Begriff. Steht vor anderen Produkten das Wörtchen Bio, bedeutet es nicht, dass diese aus biologischer Herstellung stammen. Was ist also Bio-Kunststoff?